Städtereisen

Die Städtereise ist der ideale Urlaub für Singles, Paare und Reisegruppen, die mehr als Sonne, Strand und Meer für ihr Geld wollen. Während einer Städtereise lernt man eine beliebige Stadt von allen Perspektiven kennen. Man bekommt einerseits die bekannten Sehenswürdigkeiten zu sehen, kann Führungen und Museenbesuche einplanen und das Nachtleben der Stadt kennen lernen, aber auch in die Kultur eintauchen und die Gelegenheit nutzen, die Sprache mit den Einheimischen zu sprechen. Städtereisen bieten etwas für jeden Geschmack.

Schöne Reiseziele in Europa

Städtereisen Piazza San Marco

In Europa gibt es zahllose schöne Ziele für Städtereisen. In Frage kommen beispielsweise die bekannten Ziele in Westeuropa: Barcelona, Madrid, Paris, Rom, Mailand oder London. Vergessen darf man aber auch diejenigen Städte nicht, die im Norden und Osten Europas liegen und einen ganz eigenen Reiz haben. Zu ihnen gehören beispielsweise Prag, Tallinn, Oslo oder Stockholm. Dort finden momentan vor allem Touristen hin, die wissen, was sie wollen, und die nicht die gleichen altbekannten Ziele wie jeder andere besuchen möchten. Südeuropa hat allerdings ebenfalls attraktive Ziele zu bieten, die einen Charakter haben, den man nirgends sonst auf der Welt kennen lernen kann. Athen, Städte der griechischen Inseln oder Valletta bieten neue Erlebnisse und Erfahrungen, die eine Reise sicherlich wert sind.

Schöne Reiseziele weltweit

Städtereisen New York

Jeder Teil der Welt ist anders, und auch die Städte in den Weltteilen unterscheiden sich erheblich voneinander. Möchte man weiter reisen, lohnt es sich, sich in der ganzen Welt umzusehen, denn die Städtereise soll sich auch lohnen. Wer Europa schon kennt, findet vielleicht Gefallen an den amerikanischen Städten auf dem gesamten amerikanischen Kontinent. Während die US-amerikanischen Städte wie New York, Los Angeles oder Las Vegas vielen Menschen aus Erzählungen bekannt sein dürften, haben bestimmt die wenigsten Städte-Fans darüber nachgedacht, Sao Paulo oder Buenos Aires zu besichtigen. Spannend sind bestimmt auch asiatische Städte wie Singapur, Tokio oder Hongkong. Wichtig bei der weltweiten Städtereise ist jedoch die Frage, wie sicher die Stadt ist, die man besuchen möchte. In politisch instabile Staaten sollte man keinesfalls reisen, das Entführungsrisiko ist viel zu hoch und rechtfertigt die kulturellen Erfahrungen nicht.

Städtereisen organisieren

Eine Städtereise ist kein Strandurlaub: Bei diesem wäre von vornherein klar, womit man ihn verbringen wird. Über eine Stadt sollte man sich aber vorab informieren und sich Gedanken darüber machen, was man dort erleben und kennen lernen will, bevor man aufbricht. Sobald man prinzipiell weiß, ob man sich eher für die öffentlichen Gebäude, das Nachtleben oder die Kultur der Stadt interessiert, kann man die Städtereise planen und entscheiden, welche Angebote man dort nutzen will. Insbesondere Führungen und Besichtigungen sollten geplant werden, da man sich danach richten muss, wann die Veranstaltungen stattfinden. Wenn man jedoch nicht auf Öffnungszeiten angewiesen ist, um zu machen, was man möchte, kann man sich die Zeit freier einteilen oder die zeitgebundenen Aktivitäten um die Pläne herumlegen, die man jederzeit umsetzen kann. Wenn man alleine reist, ist eine durchorganisierte Planung keine schlechte Idee – andernfalls bleibt man sicher gerne im Hotelzimmer sitzen und macht letztendlich gar nichts, was schade um die Gelegenheiten wäre, nette Leute kennen zu lernen, mit denen man etwas unternehmen könnte.

Foto 1: Tilo G/Shutterstock.com

Foto 2: Songquan Deng/Shutterstock.com